Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10995/3835
Title: Печати на нобелисими и протонобелисими, намерени в България
Other Titles: Siegel von nobelissimi und protonobelissimi, gefunden in Bulgarien
Authors: Йорданов, И.
Jordanov, I.
Issue Date: 2005
Citation: Йорданов И. Печати на нобелисими и протонобелисими, намерени в България / И. Йорданов // Античная древность и средние века. — Екатеринбург: [б. и.], 2005. — Вып. 36: материалы XII Международных научных Сюзюмовских чтений (Севастополь, 6-10 сентября 2004 г.). — С. 104-126.
Abstract: Im Anschluss an den Artikel des Autors über die auf dem heutigen Territorium von Bulgarien gefundenen Siegel der Kuropalatai werden im Rahmen der vorliegenden Untersuchung dort aufgefundene Siegel der Nobelissimi und Träger der davon abgeleiteten Titel „Protonobelissimos“ und „Protonobelissimoypertatos“ publiziert. Die Untersuchung berücksichtigt auch die Behandlung dieses Titels in der Publikation von N. Kǔnev. Die Siegel sind nach den Vornamen ihrer Besitzer in der Reihenfolge des griechischen Alphabets geordnet. 1. Alexios Siaus, Protonobelissimos (90-er Jahre des 11. Jh.s), 2.–3. Georgios Palaiologos, Protonobelissimos (90-er Jahre des 11. Jh.s), 4. Georgios Palaiologos, Protonobellisimos (80-er Jahre des 11. Jh.s), 5.–6. Konstantinos Umpertopulos (80-er – 90-er Jahre des 11. Jh.s), a) Nobelissimos und Dux, b) Protonobelissimos und Dux, 7. Leon Kazanes, Protonobelissimos (12. Jh.), 8.–9. Michael Aulonas, Protonobelissimos (11.–12. Jh.), 10. Michael von Amastris, Protonobelissimos (11.–12. Jh.), 11. Michael Kamateros (3. Viertel des 12. Jh.s), 12. Tatules Pakurianos, Protonobelissimos und Archon der Archonten (nach 1100), 13. Konstantinos Maniakes, Protonobelissimoypertatos (2. Hälfte des 12. Jh.s). Die vorliegenden Siegel sowie die Träger des Titels Nobelissimos und seiner Ableitungen verteilen sich auf zwei Gruppen, auf die Regierungszeit Alexios I. Komnenos (1081–1118) und auf die zweite Hälfte des 12. Jh.s. Die Siegel der ersten Gruppe gehörten am häufigsten Heerführern oder Mitkämpfern Alexios’ I. Ihre Namen finden sich im Werk seiner Tochter als Teilnehmer an verschiedenen Ereignissen, insbesondere an militärischen Aktionen, wieder. Im folgenden wird die relative Chronologie der Ereignisse angegeben, mit denen die einzelnen Personen in Zusammenhang stehen: 1. Siaus (1087–?); 2.-3. Georgios Palaiologos (?–1094); 4. Georgios Palaiologos (1082–?); 5.–6. Konstantinos Umpertopulos (?–1094); 8.-9. Michael Aulonas (?–1108); 12. Michael von Amastris (?–1111); Tatules Pakurianos (1104–1105). Obwohl das Material begrenzt ist, ergibt sich der Eindruck, dass zu Beginn der Regierung Alexios’ I. Komnenos der Titel Protonobelissimos einen hohen Rang hatte. Im Bereich zwischen dem Ende der 80-er Jahre und 1094 finden wir eine bedeutende Anzahl von Titelträgern, die in verwandtschaftliche Beziehung zum Kaiser treten. Im 12. Jh. verlor der Titel an Bedeutung.
Keywords: ИСТОРИЯ
ИСТОРИЯ СРЕДНИХ ВЕКОВ
СРЕДНИЕ ВЕКА (ИСТОРИЯ)
БОЛГАРИЯ
СФРАГИСТИКА
СИГИЛЛОГРАФИЯ
URI: http://hdl.handle.net/10995/3835
http://elar.urfu.ru/handle/10995/3835
Origin: Античная древность и средние века. 2005. Вып. 36: материалы XII Международных научных Сюзюмовских чтений (Севастополь, 6-10 сентября 2004 г.)
Appears in Collections:Античная древность и средние века

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
adsv-36-09.pdf1,62 MBAdobe PDFView/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.