Пожалуйста, используйте этот идентификатор, чтобы цитировать или ссылаться на этот ресурс: http://hdl.handle.net/10995/3517
Название: Узловые проблемы византийского права
Другие названия: Schwerpunktprobleme des byzantinischen Rechts
Авторы: Сметанин, В. А.
Smetanin, V. A.
Дата публикации: 1999
Издатель: Урал. гос. ун-т : Волот
Библиографическое описание: Сметанин В. А. Узловые проблемы византийского права / В. А. Сметанин // Античная древность и средние века. — Екатеринбург: Урал. гос. ун-т : Волот, 1999. — Вып. 30. — С. 62-64.
Аннотация: 1. Der Autor läßt die Inkraftsetzung byzantinischen Rechts mit dem Jahr 535 beginnen, während die römische Rechtsgeschichte für ihn im Jahr 534 endet, in welchem die Redaktion des Corpus iuris civilis ihren Abschluß fand. Die Novellen Iustinians sind der erste Ausdruck der neuen Epoche. 2. Um einander widersprechenden Meinungen der Historiker zu begegnen, wird der Vorschlag gemacht, die byzantinische Rechtsgeschichte in sechs Perioden zu unterteilen: 1) 535-726, 2) 726-872, 3) 872-890, 4) 890-1204, 5) 1204-1345 und 6) 1345-1453. 3. Der synkretistische Charakter des byzantinischen Rechts ist im Gegensatz zu dem des römischen noch nicht genügend untersucht worden. In Byzanz als klassischem Land mit Recht auf Privatbesitz und zentraler Staatmacht, der die Geistlichkeit untergeordnet war, bildeten sich als verschiedene Rechtsbereiche der private, der öffentliche, der kirchliche und der kanonische heraus, die wiederum in Unterbereiche zerfielen. Das Kirchenrecht wurde vom Kaiser sanktioniert, das kanonische Recht von der Kirche. Beide sind nicht miteinander zu verwechseln. 4. Besonderheiten des byzantinischen Rechts bestehen u.a. in seinem kompilatorischen Charakter, der dennoch schöpferisches Eingreifen des Gesetzgebers nicht ausschloß, in der großen Anzahl von juridischen Sondersammlungen, in dem Umstand, daß das geltende Recht weitgehend auf den Erlassen der Kaiser beruhte, in dem Widerstreit zwischen zivilem und kanonischen Recht und in Ansätzen eines Übergangs zum Präzedenzrecht. Andererseits schloß die römische Grundlage des byzantinischen Rechts ein westliches Mittelalter auf byzantinischem Boden aus.
Ключевые слова: ИСТОРИЯ
ВИЗАНТИЯ (ИСТОРИЯ)
ИСТОРИЯ ВИЗАНТИИ
ИСТОРИЯ СРЕДНИХ ВЕКОВ
СРЕДНИЕ ВЕКА (ИСТОРИЯ)
URI: http://hdl.handle.net/10995/3517
http://elar.urfu.ru/handle/10995/3517
Источники: Античная древность и средние века. 1999. Вып. 30.
Располагается в коллекциях:Античная древность и средние века

Файлы этого ресурса:
Файл Описание РазмерФормат 
adsv-30-06.pdf133,99 kBAdobe PDFПросмотреть/Открыть


Все ресурсы в архиве электронных ресурсов защищены авторским правом, все права сохранены.