Пожалуйста, используйте этот идентификатор, чтобы цитировать или ссылаться на этот ресурс: http://hdl.handle.net/10995/2918
Название: Из истории византийской провинциальной администрации XI в.
Другие названия: Aus der geschichte der Byzantinischen provinzialverwaltung im 11. Jh.
Авторы: Степаненко, В. П.
Stepanenko, V. P.
Дата публикации: 2008
Издатель: Изд-во Урал. ун-та
Библиографическое описание: Степаненко В. П. Из истории византийской провинциальной администрации XI в. / В. П. Степаненко // Античная древность и средние века. — Екатеринбург: [Изд-во Урал. ун-та], 2008. — Вып. 38. — С. 96-113.
Аннотация: (1.) Im vorliegenden Band gibt V. S. Šandrovskaja das Siegel eines Michael Grammatikos, Kurators von Innergeorgien, heraus. Bekannt ist auch das Siegel eines Michael Katophoros, der kaiserlicher Kurator von Mantzikert und Innergeorgien war. R. M. Bartikian nahm an, dass das Kuratorium von Innergeorgien nach der Niederlage Georgiens im Krieg mit Byzanz 1022 zwecks Tributeinnahme geschaffen wurde. In diesem Fall bestand es, meint die Autorin, nur bis 1025 (Tod Basileios' II.) oder 1027 (Tod Königs Georgs I. und Wiederaufnahme der Feindseligkeiten). (2.) Der Prozess der Bildung des „großen" Themas von Iberien war langwierig. Es gingen in das Thema verschiedene Territorien ein. Das „große Thema" bestand aus „kleinen" Themen. Dafür sprechen die Siegel eines Niketas, Vestis (βέστης) und Dux von Ani, Großarmenien und eines Themas, dessen Name nicht lesbar ist, und eines Ioannes Karabitziotes (?), Vestis und Dux von Ani, Großarmeniens und Iberiens. Im Jahr 1064 wurde Großarmenien, Teil des Themas, von den Seldschuken erobert. Zur selben Zeit erhielt Byzanz von König Gagik das Gebiet des Vanandischen Königreichs (mit der Stadt Kars). Diese Ereignisse hatten eine Änderung der territorialen Zusammensetzung des Themas zur Folge, wie sie sich in dem Siegel des Basilakes Phloros, Vestis und Katepano von Kars und Iberien, widerspiegelt. (3.) Im Testament des Eustathios Boïlas vom Jahr 1059 sind ein Dux Michael und seine Söhne, ein Magistros Basileios und ein Vestarch Pharesman erwähnt. Andere Quellen für diese Personen fehlen. Im Kolophon der Handschrift, die das Testament enthält, zählt der Mönch Theodulos seine Zeitgenossen auf. Es handelt sich dabei urn den genannten Eustathios Boïlas, Kaiser Isaak Komnenos, seinen Bruder den Kuropalates und Domestikos τῶν σχολῶν Ioannes Komnenos, Patriarch Konstantinos (Leichudes), den Patriarchen von Antiocheia Theodosios, den Katepano von Edessa Ioannes Dukitzes, den Dux von Antiocheia Adrianos, den Dux von Mesopotamien Proedros Aaron den Bulgaren, den Dux des Paradunavon Magistros Basileios, den Dux von Iberien Ioannes Monasteriotes, den Dux von Vaspurakan Pankratios. Zur gleichen Zeit wirkte ein Basileios, Sohn des Apokapes, im Thema Paristrion. Die Identitat der drei Basileioi (des im Testament genannten, des im Kolophon genannten und des Apokapes-Sohns) ist bis heute umstritten. K. N. Juzbašjan meinte, dass der Magistros Basileios, der Sohn des Dux Michael, nicht mit Basileios, dem Sohn des Apokapes, identisch sein könne, da beide verschiedene Väter gehabt hätten, dass er hingegen identisch sei mit dem Dux der Donauländer in der Notiz des Theodulos. Folglich verwaltete im Jahr 1059 Magistros Basileios, der Sohn des Michael, das Paristrion (Paradunavon). Das Argument Juzbašjans, dass er mit dem Sohn des Apokapes nicht identisch gewesen sein könne, ist aber hinfällig, da es sich bei „Michael" urn einen Vornamen, bei „Apokapes" um einen Familiennamen handelt. Nicht selten wurden in Byzanz dieselben Titel, mitunter auch die gleiche Funktionen an dieselben Familien (Vater und Sohn) vergeben. Kürzlich gab I. Jordanov das Siegel eines Pharesman, Protospatharios und Stratege von Strumitza, heraus und weist auf das Vorhandensein unveröffentlichter Siegel eines Symeon Pharesman und eines Apokapes Pharesman hin. Auch wenn Apokapes Pharesman nicht mit dem Vestarchen Pharesman identisch sein sollte, ist die Verbindung der beiden Namen doch ein weiteres Argument dafür, dass die Familie, die um das Jahr 1059 durch seine beiden Vertreter Michael und Basileios das Amt eines Dux von Paradunavion (Paristrion) wahrnahm, Apokapes geheißen hat.
Ключевые слова: ИСТОРИЯ
ВИЗАНТИЯ (ИСТОРИЯ)
ИСТОРИЯ ВИЗАНТИИ
ИСТОРИЯ СРЕДНИХ ВЕКОВ
СРЕДНИЕ ВЕКА (ИСТОРИЯ)
URI: http://hdl.handle.net/10995/2918
http://elar.urfu.ru/handle/10995/2918
Источники: Античная древность и средние века. 2008. Вып. 38
Располагается в коллекциях:Античная древность и средние века

Файлы этого ресурса:
Файл Описание РазмерФормат 
adsv-38-07.pdf304,26 kBAdobe PDFПросмотреть/Открыть


Все ресурсы в архиве электронных ресурсов защищены авторским правом, все права сохранены.